Orientierung leichtgemacht

Mit Kompass und Sonnenuhr orientieren 

Orientierung

Mit selbstgebauter Sonnenuhr anhand des sogenannten Ost-West-Bandes. 

 

 

}
Sonnenuhr bauen
+
Orientieren
1
Kompass improvisieren

Die Sonnenuhr

Um eine Sonnenuhr zu bauen, braucht man einen ca. 1 m langen, möglichst geraden Stock – ein Wanderstock kann diesen perfekten ersetzen – und zwei Markierungspunkte zum Beispiel Steine oder Tannenzapfen. Der Stock muss so aufgestellt werden, dass der Schatten gut auf dem Boden sichtbar ist. Am Ende des Schattens legt man dann die erste Markierung. Du hast jetzt ein bisschen Wartezeit und kannst die Sonne genießen😉. Nach ca. 15 bis 40 Minuten (um so Läger du wartest, um so genauer wird es) kann dann die zweite Markierung gelegt werden. Die Linie zwischen den beiden Markierungen ergibt das sogenannte Ost-West-Band.

 

Das Bild oben zeigt übrigens die Nordhalbkugel, auf der Südhalbkugel

ist es entsprechend horizontal zu spiegeln.

 

Die Sonne 

Hat einen 12-Stunden Rhythmus 

Also ist sie um 6:00 Uhr im Osten und abends um 18:00 Uhr im Westen.

Und zwar egal, ob wir sie sehen oder nicht – sie ist immer da!

Der Verlauf der Sonne

Für die Nordhalbkugel gilt: Im Osten geht die Sonne auf, im Süden nimmt sie ihren Lauf, im Westen wird sie untergehen und im Norden ist sie nie zu sehen

Unterschied auf der Südhalbkugel: Im Süden ist sie nie zu sehen und natürlich, im Norden nimmt sie ihren Lauf. 

 

Beides gilt zu jeder Jahreszeit, ist aber

 

abhängig von der natürlichen Zeitzone

Die Greenwich-Middle-Time

Unsere Zeitrechnung, gleichzeitig die Weltzeit (die zum Beispiel Piloten verwenden) beginnt am Null-Meridian, auch Greenwich-Meridian genannt. Der befindet sich, nach der Ortschaft benannt in Greenwich, heute ein Teil von London. Von dort ausgehend wurden die Zeitzonen (quasi willkürlich) eingeteilt.

Das Bild rechts veranschaulicht den ungefähren Verlauf der Sonne (12-Stunden Rhythmus auf der Nord- und Südhalbkugel). 

 

Zeitzonen

 

Anhand der nebenstehenden Darstellung der Zeitzonen wird deutlich, dass eine Zeitzone – also eine Stunde unterschied – ziemlich weit gefasst ist. Je nach dem, wo man sich innerhalb der Zeitzone befindet kann es also sein, dass die Sonne zum Beispiel erst um 12:30 Uhr exakt im Süden steht.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Manchmal geht es nicht ohne einen Kompass. Wie Du einen improvisieren kannst, zeigt dir Hendrik im Video.

Kleiner Tipp für ein gelungenes Outdoor-Abenteuer: Habe immer eine Alternative zu deiner bevorzugten Orientierungshilfe dabei! Zum Beispiel wenn Du mit GPS unterwegs bist, nimm auch einen Kompass mit.

Außerdem solltest du immer eine analoge Uhr am Handgelenk tragen. Wie du dich damit orientieren kannst, zeigen wir dir in einem weiteren Survival Hack!

In vielen Survival-Kits ist ein kleiner Kompass enthalten. Gold wert und die Kits sind nicht sonderlich teuer. Schau doch mal in unseren Shop!

Bist du bereit für ein kleines Abenteuer?

Unsere Kurse bieten für jeden etwas!

Schnupperkurs oder Survivalwoche, Prepper- oder Bushcraftkurs? Hier findest du unsere Kursübersicht